CC Marbach

 

In Marbach hatte Violine ihre 4* Premiere. In der Dressur haben wir noch einiges an Arbeit vor uns, doch dafür meisterte sie das Gelände mit  Leichtigkeit! In dem topografisch anspruchsvollen Gelände konnte sie alle Aufgaben auf dem direkten Weg lösen und war eines der schnellsten Pferde. Leider reichte es knapp nicht für eine Klassierung, doch wir bleiben dran.

Giorgio überraschte uns alle im Gelände. Er musste als ca. 120. Pferd  bei regnerischem Wetter den Kurs in Angriff nehmen. Der Boden war sehr durchnässt, doch das schien ihn weniger zu kümmern als mich... Am Ende konnte er sich auf dem 20. Rang bei über 80 Teilnehmern klassieren. 


CC Radolfzell

 

Besser hätten die Bedingungen auf dem wunderschönen Gut Weiherhof gar nicht sein können. Das zudem noch meine Oma mit ihren 97 Jahre sowie Freunde, Bekannte dabei waren, macht dieses Turnier für mich unvergesslich! 

Meine Leistung hat jedoch noch Verbesserungspotenzial... Alle vier Pferden zeigten zwar souveräne und fehlerfreie Geländerunden, doch bei jedem lief irgendetwas schief... Giorgio war schockiert von den vielen Leuten um's Dressurviereck, Violine zeigte zwar grosse Fortschritte in der Dressur, doch konnte aber in dem starken Teilnehmerfeld nicht mehr aufholen, Casper kam leider nicht nur den Vet- Check (der Untersuch hat ergeben, dass er nur Sand unter der Ledersohle hatte- also alles halb so wild:)) und Bernie und ich müssen uns im Springen noch finden. Jetzt ist eine kleine Erholungspause angesagt, bevor es dann Mitte Mai nach Marbach geht. 


Neue Geländetrainings unter Kurse ausgeschrieben


Gelungener Saisonauftakt

 

Bei den allerbesten Bedingungen konnten wir in Frauenfeld die internationale sowie nationale CC- Saison eröffnen. In der CCI** S waren Giorgio sowie Bernie am Start. Giorgio überzeugte in allen drei Disziplinen, lies sich in der Dressur wenig von dem gleichzeitig stattfindenden Cross der nationalen Kategorie ablenken und 

meisterte auch das Cross nach der Winterpause mit viel Übersicht. Am Schluss reichte dies für den guten 4. Rang! Dies macht mich extrem stolz, wenn man doch bedenkt, dass er letztes Jahr noch in der Kategorie B2 teilnahm.

Mein erster Einsatz mit Bernie (Bynesgrove first Diamond) verlief noch etwas durchzogen. Die Dressur bei Nebel und Tau auf der Wiese um 7:15 sowie das Springen auf der grossen Wiese stellte uns noch vor eine Herausforderung... Doch im Gelände gab er mir ein sehr gutes Gefühl. Mein kleiner Ferrari ist zwar nicht ganz einfach zu führen, doch es ist unglaublich schön zu spüren, wie dieses Pferd diesen Sport liebt! 

 

In der nationalen Prüfung nahm ich mit Cassidor in der Kategorie B2 teil. Er zeigte ein sehr ansprechendes Dressurprogramm, musste einen Fehler im Springen verzeichnen, lief dann aber fehlerfrei durchs Gelände! Dies reichte am Schluss für den guten 4. Rang. 

 

Das nächste Turnier findet nun über Ostern in Radolfzell statt. Mit dabei werden dieses Mal auch Casper (CCI**S) sowie Violine (CCI***S) sein.